Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein verlorenes Nummernschild ist einem betrunkenen Lenker zum Verhängnis geworden. Nach einem Selbstunfall fuhr er zunächst nach Hause, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Als er das fehlende Schild bemerkte, kehrte er zurück - und wurde von der Polizei empfangen.

Diese stellte fest, dass der 47-jährige Automobilist über 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte. Er musste den Führerschein umgehend abgeben.

Der Mann war in der Nacht auf Sonntag kurz vor 4 Uhr auf schneebedeckter Strasse unterwegs, als sein Wagen von der Fahrbahn abkam und in einen Kandelaber prallte. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS