Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den Beachvolleyballerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli ist der Saisonstart geglückt. Zum Auftakt der World Tour schaffen es die beiden Zentralschweizerinnen als Dritte gleich auf das Podest.

Im Spiel um Platz 3 fertigten Betschart/Hüberli im Vier-Sterne-Turnier von Den Haag die topgesetzten Tschechinnen Barbora Hermannova/Marketa Slukova in nur 36 Minuten 21:18, 21:10 ab. Sie feierten damit beim Turnier der zweithöchsten Stufe ihren dritten Podestplatz auf der Tour. In Klagenfurt 2016 und Porec 2017 hatten sie jeweils ebenfalls den 3. Rang belegt.

In Den Haag - das Turnier wurde in einer Halle ausgetragen - zeigten sich Betschart/Hüberli in beeindruckender Frühform. Bevor sie die Nummer 1 des Turniers ausschalteten, hatten die 22-jährige Zugerin und die 25-jährige Schwyzerin mit Agatha/Duda aus Brasilien (im Achtelfinal) und Kolocova/Kvapilova aus Tschechien (im Viertelfinal) bereits die Nummern vier und zwei der Setzliste aus dem Turnier geworfen.

Ihre einzige Niederlage kassierten Betschart/Hüberli, die ihre dritte gemeinsame Saison in Angriff genommen haben, im Halbfinal gegen die Brasilianerinnen Maria Antonelli/Carol. Ihre Zweifel, ob ihr Saisonstart nicht etwas gar früh erfolgt sei, erwiesen sich als völlig unberechtigt.

Anders als Betschart/Hüberli liessen Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré das erste Turnier der diesjährigen World-Tour-Saison noch aus. Fortgesetzt wird die World Tour Ende Februar mit dem Fünf-Sterne-Turnier in Fort Lauderdale in den USA. Bereits in der kommenden Woche steht aber ein (Hallen-)Turnier der europäischen Tour im tschechischen Pelhrimov im Programm.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS