Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im 16. NLB-Spiel feiern die Biasca Ticino Rockets - das Farmteam von Ambri-Piotta und Lugano - ihren ersten Sieg. Das entscheidende Tor gegen Winterthur schiesst Roman Vrabec in der Verlängerung.

Drei Tage, nachdem sie gegen die GCK Lions eine 3:0-Führung verspielt hatten, drehten die Biasca Ticino Rockets den Spiess um. Nachdem die Tessiner gegen Winterthur bis zur Spielmitte 0:3 in Rückstand geraten waren, wechselten sie Goalie Michal Chmel gegen Stefan Müller aus. Danach kassierten sie keinen Gegentreffer mehr und glichen durch einen Doppelschlag im Schlussdrittel aus. In der Verlängerung gelang dann Roman Hrabec nach 92 Sekunden der Siegtreffer. Winterthur verlor hingegen zum achten Mal in Folge. Der einstige Leader ist neu unter dem Strich.

Eine tolle Show bot der 43-jährige Alexej Kowalew beim 4:3-Sieg Visps nach Penaltyschiessen gegen die Rapperswil-Jona Lakers. Zunächst schoss er das Tor zum 1:1, dann gab er den Pass zum 3:3-Ausgleich knapp zwei Minuten vor Schluss. Und im Penaltyschiessen verwertete der Sportchef Visps, der den verletzten Amerikaner William Rapuzzi vertritt, als Einziger beide Versuche.

an der Tabellenspitze baute La Chaux-de-Fonds seine Führung dank eines nie gefährdeten 4:1 gegen Hockey Thurgau auf fünf Punkte aus. Der nächste Verfolger Olten verlor zuhause 3:4 gegen das Zuger Nachwuchsteam EVZ Academy. Das drittplatzierte Langenthal kam zu einem 1:0-Minisieg bei den GCK Lions; das einzige Tor erzielte Jeffrey Füglister in der 36. Minute in Überzahl.

Red Ice Martigny verlor etwas unglücklich gegen den letztjährigen NLB-Meister Ajoie, der sich damit auf Platz 8 verbesserte.

Resultate: Visp - Rapperswil-Jona Lakers 4:3 (0:1, 1:0, 2:2, 0:0) n.P. Red Ice Martigny - Ajoie 1:3 (1:0, 0:2, 0:1). Olten - EVZ Academy 3:4 (1:0, 2:2, 0:2). Biasca Ticino Rockets - Winterthur 4:3 (0:1, 1:2, 2:0, 1:0) n.V. GCK Lions - Langenthal 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). La Chaux-de-Fonds - Hockey Thurgau 4:1 (1:0, 2:0, 1:1).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 17/40. 2. Olten 16/35. 3. Langenthal 16/32. 4. Rapperswil-Jona Lakers 15/29. 5. EVZ Academy 17/25. 6. Visp 16/24. 7. Red Ice Martigny 14/23. 8. Ajoie 16/22. 9. Winterthur 17/22. 10. GCK Lions 16/20. 11. Hockey Thurgau 16/9. 12. Biasca Ticino Rockets 16/7.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS