Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Biel glückt der Saisonstart perfekt. Die Seeländer setzen sich in Kloten 3:0 durch.

Die 5334 Zuschauer mussten sich bis zur 42. Minute gedulden, ehe der erste Treffer der Partie fiel. Als Torschütze zeichnete sich im Powerplay der Kanadier Marc-Antoine Pouliot aus, wobei der Klotener Keeper Luca Boltshauser nicht die beste Figur machte. Besonders ärgerlich war der Gegentreffer für Denis Hollenstein, sass doch der Captain der Zürcher Unterländer seine dritte Strafe in dieser Partie ab.

In der 56. Minute erhöhte Philipp Wetzel mit einem sehenswerten Tor auf 2:0. Der 32-jährige Riese reüssierte nach einem Solo über das gesamte Eisfeld. Den ersten Schuss parierte Boltshauser noch, danach war er aber machtlos. 56 Sekunden vor dem Ende machte Julian Schmutz den ersten Bieler Sieg in Kloten nach drei Niederlagen perfekt - er traf zum 3:0 ins leere Gehäuse. Pikantes Detail: Das Schussverhältnis im Schlussabschnitt lautete 23:7! zu Gunsten der Gastgeber.

Die Klotener müssen sich denn auch an der eigenen Nase nehmen, hatten sie doch genügend Chancen für ein besseres Resultat. Vor dem 0:2 durften sie während 89 Sekunden mit fünf gegen drei Feldspielern agieren. Allerdings zeigte sich der Bieler Keeper Jonas Hiller mit 37 Paraden bereits in einer guten Frühform. Dem nur mit zwei Ausländern angetretenen Heimteam ist zu Gute zu halten, dass mit den Verletzten Tommi Santala, Tim Ramholt und Patrick Gunten sowie dem im Camp in San Jose weilenden Vincent Praplan gleich vier Schlüsselspieler fehlten.

Telegramm:

Kloten - Biel 0:3 (0:0, 0:0, 0:3)

5334 Zuschauer. - SR Müller/Wiegand, Küng/Wüst. - Tore: 42. Pouliot (Fuchs, Earl/Ausschluss Hollenstein) 0:1. 56. Wetzel 0:2. 60. (59:04) Schmutz (Fuchs) 0:3 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kloten, 6mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Hollenstein; Tschantré.

Kloten: Boltshauser; Back, Harlacher; Bäckman, Weber; Andersen, Stoop; Bircher; Bader, Schlagenhauf, Kellenberger; Hollenstein, Bieber, Leone; Grassi, Trachsler, Bozon; Zwissler, Marchon, Lemm.

Biel: Hiller; Steiner, Maurer; Fey, Kreis; Jecker, Forster; Suleski; Wetzel, Neuenschwander, Fabian Lüthi; Tschantré, Earl, Rajala; Schmutz, Fuchs, Pedretti; Pouliot, Sutter, Micflikier; Nussbaumer.

Bemerkungen: Kloten ohne Praplan (bei San Jose im Camp), Santala, Obrist, Ramholt und von Gunten. Biel ohne Hächler, Valentin Lüthi, Diem, Joggi und Dufner (alle verletzt). - 1. NL-Spiele von Zwissler, Suleski und Nussbaumer. - 45. Pfostenschuss Back. - Kloten von 57:30 bis 59:05 ohne Goalie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS