Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Biel weiter im Hoch - Derbysiege für den SCB und Lugano

Biel bleibt unter Interimscoach Mike McNamara im Hoch. Gegen Kloten feiern die Seeländer einen 4:2-Heimsieg.

Derweil die Klotener in den letzten vier Wochen nur zwei Siege einfuhren, gewann Biel im elften Spiel unter McNamara zum siebten Mal. Die Bieler führten schon nach sieben Minuten 2:0.

Im vierten Berner Derby setzte sich zum vierten Mal das Heimteam durch. Der SC Bern schlug Langnau 4:2 und gelangte zum 14. Sieg aus den letzten 16 Spielen. Die Entscheidung fiel neun Minuten vor Schluss, als Jérémy Kamerzin das 3:2 gelang.

Nach Punkten vor dem SCB liegt in der Tabelle neben den spielfreien ZSC Lions auch Zug. Die seit fünf Spielen siegreichen Zentralschweizer fügten Fribourg-Gottéron auswärts mit einem 5:2 die fünfte Niederlage in Folge zu. Die Gäste lagen ab der neunten Minute und dem 1:0 von Lino Martschini in Front.

Das Tessiner Derby endete so, wie es die Statistik erwarten liess: mit einem Heimsieg von Lugano. Das Team von Doug Shedden schlug Ambri-Piotta zum elften Mal in Folge zu Hause und baute seine Siegesserie nach dem längeren Zwischentief auf vier Siege aus.

Resultate: Biel - Kloten 4:2 (2:1, 1:1, 1:0). Bern - SCL Tigers 4:2 (1:1, 1:1, 2:0). Fribourg-Gottéron - Zug 2:5 (0:2, 1:1, 1:2). Lugano - Ambri-Piotta 6:2 (2:0, 1:1, 3:1).

Rangliste: 1. Zug 30/63 (98:66). 2. ZSC Lions 31/63 (101:75). 3. Bern 29/62 (90:65). 4. Lausanne 30/48 (91:81). 5. Biel 32/47 (96:93). 6. Lugano 32/45 (91:104). 7. Kloten 29/41 (95:94). 8. Genève-Servette 30/41 (77:86). 9. Davos 30/41 (86:85). 10. SCL Tigers 31/36 (74:95). 11. Fribourg-Gottéron 29/30 (72:100). 12. Ambri-Piotta 31/29 (72:99).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.