Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Sinetula Biljaletdinow (56), früher Trainer im HC Lugano, soll die russische Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi zur Goldmedaille vor heimischer Kulisse führen.
Der bisherige Coach des KHL-Klubs Bars Kasan wurde von Sportminister Witali Mutko offiziell als neuer Nationaltrainer vorgestellt. Biljaletdinow ist Nachfolger von Wjatscheslaw Bykow, dessen Vertrag nach Platz 4 an der WM in der Slowakei nicht verlängert worden ist.
Biljaletdinow hatte 1984 als Spieler mit der Sowjetunion in Sarajevo Olympiagold gewonnen. Zudem stand er auch noch in sechs russischen Weltmeisterteams. In Lugano hatte Biljaletdinow 2001 gewirkt. Damals war er nach 27 Meisterschaftsspielen (30 Punkte) Anfang Dezember entlassen worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS