Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Abwesenheit von Usain Bolt beweist Yohan Blake an den jamaikanischen Meisterschaften seine gute Form. Der Ex-Weltmeister wird wie Justin Gatlin an den US-Trials Landesmeister über 100 m.

Blake lief bei leichtem Rückenwind in 9,90 Sekunden vor Julian Forte (10,04) und Senoj-Jay Givans (10,05) zum Sieg. Damit realisierte der Weltmeister von Daegu 2011 über diese Distanz seine beste Zeit seit fünf Jahren. Es ist die weltweit zweitbeste Zeit des Jahres hinter Christian Coleman (USA), der Anfang Juni in Eugene 9,82 lief. Der Ex-Weltrekordhalter Asafa Powell gab im Final wegen Beschwerden an der Achillessehne Forfait.

Bei den Frauen dominierte die Doppel-Olympiasiegerin Elaine Thompson den Sprint über 100 m. Die bald 25-Jährige siegte in Abwesenheit von Shelly-Ann Fraser-Pryce (WM-Gold 2015 in Peking) in 10,71 Sekunden mit Jahres-Weltbestzeit. Damit war Thompson genau gleich schnell wie bei ihrem Olympiasieg im vergangenen Sommer in Rio.

Gatlin schlägt Jungstar Coleman

Bei den US-Trials in Sacramento wusste Justin Gatlin zu überzeugen. Der 35 Jahre alte Olympiasieger von Athen 2004 verwies über 100 m den aufstrebenden Coleman in die Schranken. Gatlin siegte bei leichtem Gegenwind in 9,95 Sekunden und war drei Hundertstelsekunden schneller als sein 14 Jahre jüngerer Kontrahent. Als Dritter hat sich Christopher Belcher (10,06) ebenso wie Gatlin und Coleman für die Weltmeisterschaften in London Anfang August qualifiziert. Damit steht Gatlin einem letzten grossen Duell mit Bolt nichts mehr im Weg. Der Star aus Jamaika ist als Titelverteidiger gesetzt.

Im Rennen über 100 m der Frauen setzte sich Tori Bowie in 10,94 Sekunden vor den jungen Deajah Steven (11,08) und Ariana Washington (11,10) durch.

Die Trials in Kingston und Sacramento brachten in der Nacht auf Samstag drei Jahres-Weltbestleistungen: Neben Thompson setzten auch die US-Hürdensprinterin Kendra Harrison (12,54) und der amerikanische Dreispringer Will Claye (17,91) neue Bestmarken.

SDA-ATS