Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der suspendierte FIFA-Präsident Sepp Blatter hat nach eigenen Angaben weder von Franz Beckenbauer noch vom Deutschen Fussball-Bund eine Zahlung von zehn Millionen Schweizer Franken gefordert.

"Ich habe niemals Geld von Beckenbauer verlangt. Nie im Leben", sagte Blatter gegenüber der Zeitung "Schweiz am Sonntag". "Auch nicht vom DFB. Das stimmt einfach nicht." Warum die FIFA trotzdem in die ominöse Zahlung verstrickt ist, weiss der 79-jährige Walliser nicht. "Ich war nicht involviert."

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hatte am Freitag erklärt, mit dem Geld habe der DFB einen Zuschuss von 250 Millionen Schweizer Franken für die Organisation der WM 2006 gesichert. Bei einem Gespräch zwischen Beckenbauer und Blatter im Januar 2002 sei im Gegenzug die Forderung aufgetaucht, umgerechnet 6,7 Millionen Euro an die FIFA-Finanzkommission zu überweisen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS