Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Bluesmusiker Bob Brozman ist tot. Er sei bereits am Dienstag in seinem Haus im kalifornischen Santa Cruz gefunden worden, hiess es am Wochenende in Medienberichten. Brozman, ein Wegbereiter der Blechgitarre, wurde nur 59 Jahre alt.

Der US-amerikanische Gitarrist und Musikwissenschafter bewegte sich zwischen den Stilrichtungen Jazz, Blues und Weltmusik und war nicht zuletzt für seine humorvollen Bühnenauftritte bekannt.

Geboren wurde Brozman am 8. März 1954 in New York. Der spätere Weltenbummler wurde bald zum "König der National Guitar", da er den Blechgitarren der gleichnamigen Firma bereits als Teenager ungekannte Klänge entlockte.

1981 veröffentlichte Brozman sein erstes Soloalbum. Mit "The History and Artistry of National Resonator Instruments" schrieb Brozman zudem eines der Standardwerke der US-Musikwissenschaft. Zuletzt veröffentlichte er im 2012 das Album "Fire in the Mind".

Auf Wunsch der Familie wird nun die Stiftung Global Music Aid initiiert, mit der Musiker aus der Dritten Welt bei der Beschaffung von Instrumenten, Saiten, Stimmgeräten und elementaren Aufnahmegeräten unterstützt werden sollen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS