Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Autobauer BMW hat zum Jahresauftakt das beste Quartal der Firmengeschichte erzielt. Unter dem Strich verdienten die Münchner zwischen Januar und März fast 1,35 Mrd. Euro, gut 18 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Das Ergebnis vor Steuern schnellte auf 2,076 Mrd. Euro nach oben, das sind 21,8 Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz kletterte um 14,1 Prozent auf knapp 18,3 Mrd. Euro. Die Zahlen sind erheblich besser als von Fachleuten erwartet.

"Mit neuen Höchstwerten bei Absatz, Umsatz und Ergebnis haben wir das beste erste Quartal in der Unternehmensgeschichte eingefahren", teilte BMW-Chef Norbert Reithofer mit. BMW hatte für das erste Quartal bereits einen Absatzrekord vermeldet, will 2012 die Bestmarken des vergangenen Jahres übertreffen und die Position als weltweiter Branchenprimus in der Oberklasse verteidigen.

SDA-ATS