Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die 145 Berufsfischer am Bodensee-Obersee haben im letzten Jahr 733 Tonnen Fische gefangen. Das entspricht dem Ertrag aus den beiden Vorjahren, wie die internationale Bevollmächtigtenkonferenz für die Bodenseefischerei (IBKF) am Donnerstag nach ihrer Tagung mitteilte.

Die Tagung fand am Mittwoch unter dem Vorsitz des Thurgauer Regierungsrats Claudius Graf-Schelling in Arbon TG statt. Der Anteil der Felchen am Gesamtfang der Berufsfischer am Bodensee betrug im letzten Jahr 85 Prozent. Mit 622 Tonnen wurden 2010 etwas mehr Felchen gefangen als 2009, wie es im IBKF-Communiqué heisst.

Markant gesunken sind die Barschfänge (Egli). Der Ertrag betrug 2010 noch 34 Tonnen, was der Hälfte der 2009er-Fänge entspricht. Auch bei den Seeforellen gingen die Fänge 2010 deutlich retour.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS