Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die anhaltende Trockenheit macht den Kapitänen der Weissen Flotte auf Bodensee und Rhein zu schaffen: Der Hafen Langenargen kann wegen des niedrigen Wasserstandes derzeit nicht angelaufen werden, wie die Bodenseeschiffsbetriebe am Dienstag mitteilten.

Anstatt der notwendigen 3 Meter erreiche der Pegel dort derzeit nur 2,86 Meter. Zudem könnten an den Landestellen Überlingen (Bodenseekreis), Dingelsdorf (Kreis Konstanz) und Nonnenhorn (Kreis Lindau) zurzeit keine Rollstuhlfahrer mitgenommen werden, weil die Einstiegsrampen durch das Niedrigwasser zu steil werden. Auch müssten die Schiffe langsamer an die Landestellen anfahren.

Die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein in Schaffhausen bestätigte Medienberichte, wonach die Schifffahrt zwischen den Anlegestellen Diessenhofen TG und Stein am Rhein SH bereits seit zwei Wochen wegen Niedrigwasser eingestellt ist.

"Da der Fluss hier nicht gestaut ist, reicht das Wasser im Moment nicht für den Tiefgang", sagte ein Sprecher. Zwischen Schaffhausen und Diessenhofen sowie zwischen Stein am Rhein und Konstanz laufe der Betrieb normal.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS