Navigation

Börse in Tokio profitiert von Schnäppchenkäufen

Dieser Inhalt wurde am 25. November 2009 - 08:46 publiziert
(Keystone-SDA)

Tokio - Die Aktienbörse in Tokio hat in Folge von Schnäppchenkäufen fester geschlossen. Autokonzerne wie Toyota profitierten vom Wachstum der japanischen Exporte im Oktober. Zu den Verlierern gehörten dagegen Aktien aus dem Technologie- und dem Bankensektor.
Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stieg um 0,43 Prozent auf den Endstand von 9441,64 Punkten. Der breit gefasste TOPIX legte um 0,49 Prozent auf 833,29 Punkte zu.
Auf dem Devisenmarkt tendierte der Dollar schwächer bei 88.32-33 Yen nach 88.65-66 Yen am späten Vortag. Der Euro notierte fester bei 1.4981-82 Dollar nach 1.4910-11 Dollar am Vortag. Zum Yen lag er fester bei 132.31-35 Yen nach 132.18-22 Yen am späten Vortag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?