Navigation

Börse schliesst etwas leichter an wenig bewegtem Handelstag

Dieser Inhalt wurde am 07. Dezember 2009 - 18:31 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat einen ruhigen Handelstag mit etwas leichteren Notierungen beendet. Die Aktienindizes bewegten sich den ganzen Tag über in einer relativ engen Bandbreite.
Nach den Gewinnen der Vorwoche sei es zu einer Konsolidierung gekommen, hiess es im Handel. An Impulsen hat es Händlerangaben zufolge "schlichtweg gefehlt".
Der Swiss Market Index (SMI) schloss 0,47 Prozent tiefer auf 6470,61 Punkten. Der breite Swiss Performance Index (SPI) verlor 0,36 Prozent auf 5563,60 Punkte.
Bankaktien standen zum Wochenauftakt überdurchschnittlich unter Druck. Julius Bär (-3,4%) waren dabei der schwächste Bluechip. Credit Suisse sanken um 1,7 Prozent, und auch UBS (-1,3%) hoben nach der Nominierung von Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber zur Wahl in den Verwaltungsrat nicht ab.
Zu den schwächsten Werten zählten Adecco (-2,3%). Die Titel des Zeitarbeitsunternehmens litten nach dem Freitagsplus von gegen 8 Prozent unter Gewinnmitnahmen. Händler machten vor allem die über den Erwartungen ausgefallen US-Arbeitsmarktdaten für den markanten Kursanstieg vor dem Wochenende verantwortlich.
Am breiten Markt profilieren sich der Chiphersteller Micronas (+5,3%) mit Kursgewinnen. Goldman Sachs hat die Einstufung für den Titel auf "Buy" von bisher "Neutral" angehoben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?