Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Ergebnisse des EZB-Stresstest haben am Montag einen erneuten Kurssturz bei den italienischen Krisenbanken Banca Monte dei Paschi di Siena (BMPS) und Banca Carige ausgelöst.

Der Aktienkurs von BMPS, dem ältesten Geldhauses der Welt, fielen um 15 Prozent. Der Wert der Anteilscheine der Banca Carige brachen sogar um 18 Prozent ein und notierten zu einem so tiefen Kurs wie noch nie zuvor. Die beiden Banken haben mit gut 2 beziehungsweise knapp 1 Milliarde Euro innerhalb des italienischen Bankensektors die grössten Kapitallücken.

Für die übrigen börsennotierten italienischen Banken, die beim Stresstest ebenfalls durchgefallen sind, zeigten die Börsengrafiken allerdings aufwärts. Die Papiere der Banca Popolare dell' Emilia Romagna und der Banca Popolare di Milano stiegen in der Spitze um jeweils mehr als 3 Prozent.

"Der Stresstest ist vor allem ein Warnruf an die italienische Regierung", betonte Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank. "Während Spanien in den vergangenen Jahren viel unternahm, um seine Volkswirtschaft auf Vordermann zu bringen, blieb Italien auf der Strecke."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS