Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Die Jamaikanischen Sprinter Usain Bolt und Shelly-Ann Fraser-Pryce sind die "Leichtathleten des Jahres". Beide hatten an den Weltmeisterschaften in Moskau dreimal Gold gewonnen.
Bolt und Fraser-Pryce wurden anlässlich der IAAF-Gala in Monte Carlo von IAAF-Präsident Lamine Diack und Prinz Albert von Monaco geehrt und erhielten ein Preisgeld von 100'000 Dollar. Bolt, der sich am Ende gegen den Hochspringer Bogdan Bondarenko (Ukr) und den Langstreckenläufer Mo Farah (Gb) durchsetzte, kam die Ehre zum fünften Mal seit 2008 zuteil. Für Fraser-Pryce war es eine Premiere. Sie besiegte in der Endausmarchung die tschechische Hürdenläuferin Zuzana Hejnova und die von Jean-Pierre Egger trainierte Kugelstösserin Valerie Adams (Neus).

SDA-ATS