Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bonitätswächter Fitch gibt Griechenland bessere Note

Die Ratingagentur Fitch hat nach Standard & Poor's ebenfalls die Benotung von Griechenland erhöht. (Archivbild Akropolis)

KEYSTONE/AP/PETROS GIANNAKOURIS

(sda-ats)

Die Ratingagentur Fitch hat ihre Bonitätsnote für Griechenland angehoben. Der Euro-Staat werde nun mit "B" statt "B-" bewertet, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit.

Der Ausblick ist zudem weiter positiv. Die Bonitätswächter verwiesen auf ein anhaltendes Wirtschaftswachstum und ihrer Einschätzung nach geringere politische Risiken. Auch fahre die Regierung unter Weglassung des Schuldendienstes bereits Überschüsse ein und plane weitere Sparmassnahmen.

Die Agentur Standard & Poor's hatte die Bonitätsnote im Januar ebenfalls auf "B" von "B-" angehoben. Damit werden griechische Staatsanleihen mit langer Laufzeit allerdings nach wie vor als Ramsch eingestuft.

Das Land hängt seit 2010 am Tropf internationaler Geldgeber. Das dritte Hilfspaket im Umfang von bis zu 86 Milliarden Euro läuft im August aus. Die Regierung in Athen will sich danach wieder Geld an den Kapitalmärkten leihen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.