Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die italienische Küstenwache hat ein Fischerboot mit 300 syrischen und afghanischen Flüchtlingen an Bord gestoppt. Die Flüchtlinge wurden von Küstenwacheschiffen nach Sizilien gebracht.

Ihr Boot sei rund 55 Kilometer südöstlich von Syrakus gesichtet worden, teilten Behördenvertreter mit. Zuvor hatte die Besatzung eines Helikopters die Bootsflüchtlinge, von denen einige dehydriert waren, mit Trinkwasser versorgt. In diesem Jahr sind bereits tausende Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien in Italien angekommen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS