Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Boston Celtics schaffen als letztes Team den Sprung in die Playoff-Halbfinals. Mit einem 115:105-Heimsieg gegen die Washington Wizards gewinnt der NBA-Rekordmeister die Viertelfinalserie mit 4:3.

Damit setzte sich auch im siebten und entscheidenden Spiel dieser umkämpften Serie das Heimteam durch. Den Grundstein zum Sieg legte Boston mit einem Zwischenspurt zum Ende des dritten Viertels (13:3 Punkte).

Beim Qualifikationssieger aus dem Osten überzeugte neben Superstar und Topskorer Isaiah Thomas (29 Punkte) auch der Kanadier Kelly Olynyk (26). Der Bankspieler sorgte vor allem im letzten Viertel für wichtige Punkte. Für Washington waren 38 Zähler von Bradley Beal zu wenig.

Nun wartet auf die Boston Celtics in der Halbfinalserie das Duell mit den Cleveland Cavaliers. Der Titelverteidiger mit Superstar LeBron James ist in den diesjährigen Playoffs noch ungeschlagen. Spiel 1 wird in der Nacht auf Donnerstag in Boston ausgetragen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS