Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der britische Ölriese BP will seine milliardenschweren Anteile am russischen Joint-Venture TNK-BP verkaufen. Das kündigte BP am Freitag in London an. BP hält derzeit 50 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, das in Russland und der Ukraine Erdöl fördert und Beteiligungen in Brasilien, Venezuela und Vietnam hält.

Die andere Hälfte hält das russische Investorenkonsortium Alfa Access Renova (AAR), das von den Milliardären Michail Fridman, Viktor Vekselberg und German Khan kontrolliert wird. Wiederholt hatte es Auseinandersetzungen unter den Aktionären gegeben. Zuletzt hatte Fridman als Chef von TNK-BP seinen Rücktritt eingereicht.

Die russischen Partner hatten BP auch einen Strich durch die Rechnung gemacht, als BP zusammen mit dem russischen Staatskonzern Rosneft im russischen Nordpolarmeer nach Öl bohren wollte.

AAR will TNK-BP nun vollständig übernehmen, wie der Chef des Konsortiums, Stan Polovets, am Freitag im englischsprachigen TV-Sender Russia Today sagte. BP teilte mit, es habe sich ein Interessent für den Anteil gemeldet, ohne genauere Angaben zu machen.

TNK-BP hatte im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 60,2 Milliarden Dollar einen Gewinn von fast 9 Milliarden Dollar gemacht. Experten schätzten den Wert des Unternehmens zuletzt auf 40 Mrd. Dollar.

SDA-ATS