Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ankara - Bei seiner eigenen Hochzeit hat ein Bräutigam in der Türkei Freudenschüsse abgegeben und dabei versehentlich seinen Vater und zwei weitere Gäste getötet.
Der Mann begann am Sonntag in einem Dorf im Südosten des Landes mit einem Maschinengewehr in die Luft zu schiessen, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.
Dabei habe er schnell die Kontrolle über die Waffe vom Typ AK 47 verloren und aus Versehen in die Feiernden geschossen. Neben seinem Vater traf der Bräutigam zwei Tanten tödlich. Er wurde festgenommen.
In der Türkei werden traditionell gerne Freudenschüsse bei Hochzeiten oder sportlichen Siegen abgegeben. Häufig geschehen dabei Unglücke, trotzdem gelang es den Behörden bislang nicht, die Tradition einzudämmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS