Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein 25-jähriger Brasilianer ist am Freitagabend vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Er sprang über eine Mauer und stürzte dahinter rund sieben Meter in die Tiefe.

Der junge Mann sass in Altstetten in einem Auto, als ihn eine Polizeipatrouille kontrollieren wollte. Er rannte davon, um eine Hausecke und sprang über eine Mauer, hinter der sich jedoch ein Abgrund auftat.

Der Flüchtige stürzte sieben Meter in die Tiefe und krachte auf eine Garageneinfahrt. Dabei zog er sich schwere Verletzungen am Kopf und an den Armen zu. Wie die Stadtpolizei am Samstag mitteilte, musste er ins Spital gebracht werden. Er war zur Fahndung ausgeschrieben.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS