Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bremsdefekt an Lkw führt zu Unfall mit sieben Toten in Mexiko

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Westen Mexikos sind sieben demonstrierende Lehrer an einer Autobahn-Mautstelle getötet und 14 weitere Menschen verletzt worden. Die Opfer nahmen am Donnerstag an einem Gewerkschaftsprotest gegen die Regierung teil.

Beim Tanklastzug hätten die Bremsen versagt, doch der Fahrer habe sein Fahrzeug offenbar nicht mehr rechtzeitig auf die für solche Notfälle aufgeschütteten Halterampen lenken können, sagte ein Sicherheitsbeamter der Nachrichtenagentur AFP.

Daraufhin überschlug sich der Tanklastwagen und schleuderte mit voller Wucht gegen das Mauthäuschen im Bundesstaat Michoacan. Die örtlichen Behörden sprachen von fünf getöteten Männern und zwei Frauen.

Unter den mindestens 14 Verletzten ist den Angaben zufolge auch der Fahrer des Tankzugs. Insgesamt wurden bei dem Unfall 23 Autos beschädigt. Die Rettungskräfte setzten einen Helikopter zum Abtransport der Verletzten ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.