Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sie haben die Haare gleich: Brexit-Befürworter Boris Johnson (rechts) beim Bruderkuss mit Donald Trump - die Darstellung in Bristol soll gegen den Brexit werben.

KEYSTONE/EPA/NEIL MUNNS

(sda-ats)

Die Gegner eines Verbleibs Grossbritanniens in der EU holen einer neue Umfrage zufolge auf. In einer am Montag vorab verbreiteten Erhebung für den "Daily Telegraph" behaupten die Befürworter eines Verbleibs in der EU mit 51 gegen 46 Prozent zwar eine Mehrheit.

Der Vorsprung von 13 Punkten aus der vergangenen Woche schmolz aber auf nur noch fünf Punkte zusammen. Der einstige Wahlkampfmanager von Premierminister David Cameron, Lynton Crosby, erklärte die bröckelnde Zustimmung für das EU-Lager mit der anhaltenden Debatte über die mangelnde Kontrolle der Zuwanderung in die Europäische Union.

Cameron war in den vergangenen Tagen aus den eigenen Reihen angegriffen worden. Ihm wurde vorgeworfen, sein Versprechen nicht zu halten, die Zuwanderung zu begrenzen. In Grossbritannien wird am 23. Juni über den Verbleib oder den Austritt aus der EU abgestimmt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS