Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Lottospieler aus Grossbritannien und Belgien haben bei der Mehrländerlotterie Euro Millions das grosse Los gezogen: Sie teilen sich einen Gewinn von umgerechnet rund 190 Millionen Franken, wie die Gesellschaft am Freitag ermittelte.

Nachdem in elf Ziehungen kein Spieler die sieben richtigen Gewinnzahlen tippte, erhalten die beiden Glückspilze damit jeweils rund 95 Millionen Franken. Dies ist der bislang höchste Gewinn in der Lotterie im laufenden Jahr. Die Gewinnchancen der Spieler lagen bei eins zu rund 116,5 Millionen.

An der Lotterie Euro Millions beteiligen sich neben Grossbritannien und Belgien auch Frankreich, Spanien, Luxemburg, Portugal, Irland, Österreich und die Schweiz. Ausgespielt wird wöchentlich am Dienstag und am Freitag.

Den mit 222 Millionen Franken höchsten Gewinn in der Geschichte der Lotterie erzielten im Juli 2011 zwei Spieler aus Schottland. Weitere Spitzengewinne zwischen mehr als 144 Millionen Franken und gut 194 Millionen Franken gingen in den Jahren 2009 bis 2011 nach Frankreich, Grossbritannien und Spanien.

SDA-ATS