Navigation

Bruno Frick gibt in Paraplegiker-Stiftung alle Ämter ab

Dieser Inhalt wurde am 04. Dezember 2009 - 14:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Nottwil LU - In der Schweizer Paraplegiker-Stiftung (SPS) ist die Ära Frick zu Ende. Bruno Frick tritt nicht erst Ende März 2010 als Präsident der Stiftung zurück, sondern per sofort. Entgegen ersten Aussagen bleibt er auch als einfacher Stiftungsrat nicht im Amt.
Wie die SPS mitteilte, treten neben Frick auch Ernst Kohler, Josef Meier und Victor Schmid aus dem Stiftungsrat zurück. Sie verbleiben im Gremium, bis die Nachfolge geregelt ist. Im Amt bleiben somit nur Vizepräsident Fibo Deutsch und Heinz Frei.
Nachfolger von Frick als Präsident ist, wie bereits im November bekannt wurde, Daniel Joggi. Er könne dank eines Entgegenkommens seines Arbeitgebers bereits in den kommenden Tagen das Amt übernehmen, heisst es in der Mitteilung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?