Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schauspieler Bruno Ganz bei einem Auftritt am Filmfestival in Locarno (Archivbild)

KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

(sda-ats)

Schauspieler Bruno Ganz hat am Freitagabend in München beim Bayrischen Filmpreis den Ehrenpreis des bayrischen Ministerpräsidenten in Empfang genommen. Das Publikum feierte den Schweizer Film- und Theaterdarsteller mit stehenden Ovationen.

"Fulminant war schon Ihre Theaterkarriere, und einzigartig ist Ihr Wirken auf der Leinwand. Sie haben die wunderbare Gabe, uns Zuschauer sofort in ihren Bann zu ziehen", sagte Bayerns Medienministerin Ilse Aigner in ihrer Laudatio. Ganz zeigte sich sichtlich gerührt und genoss den langanhaltenden Applaus im Münchner Prinzregententheater.

Bei der Bekanntgabe der Auszeichnung im Dezember hatte die Jury Ganz als "Menschendarsteller" charakterisiert: Er spreche mit seinem Publikum, auch wenn er nicht viel sage. "Ausdrucksstark, wandlungsfähig, manchmal streitbar, immer ein schauspielerisches Glanzlicht", liess sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer zu Ganz zitieren.

Die Flüchtlingskomödie "Willkommen bei den Hartmanns" wurde beim Filmpreis mit dem wichtigen Produzentenpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 200'000 Euro dotiert. Der Film gewann ausserdem die Online-Abstimmung für den diesjährigen Publikumspreis.

Zu den Gewinnern des Abends gehört auch der Film "Toni Erdmann": Schauspielerin Sandra Hüller erhielt den Preis als beste Darstellerin, Maren Ade für die Regie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS