Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

BSV Bern überrascht Kadetten

Der BSV Bern Muri feiert in der viertletzten Partie der NLA-Finalrunde einen nicht erwartetet Sieg gegen die Kadetten Schaffhausen gefeiert.

Am Schluss feierten die 460 Zuschauer in Gümligen, als wäre der BSV soeben Meister geworden. Die Berner rangen den Titelverteidiger nach einem packenden Spiel mit mehreren Wendungen 27:26 nieder. Dem Klub gelang damit zum bereits dritten Mal in dieser Saison ein Sieg gegen das grosse Schaffhausen, nachdem er bereits in der Qualifikation (33:29) und im Cup-Halbfinal (26:20) die Oberhand behalten hatte.

Die Partie hatte es in sich. Nachdem der BSV Bern Muri zur Pause 12:9 geführt hatte, musste Luka Groff in der 32. Minute nach einer Schiedsrichterbeleidigung vorzeitig vom Feld. Die Rote Karte nützte Schaffhausen aus, der Meister ging seinerseits bis in die 51. Minute 23:19 in Führung. Doch der BSV drehte die Partie noch einmal: 50 Sekunden vor dem Ende gelang Kaspar Arn der umjubelte Siegtreffer für die Berner.

Die Tabelle:

1. Wacker Thun 20/31 (578:484). 2. Pfadi Winterthur 20/31 (537:475). 3. Kadetten Schaffhausen 21/31 (638:551). 4. BSV Bern Muri 21/26 (573:522). 5. Kriens-Luzern 20/17 (474:518). 6. Suhr Aarau 20/14 (476:498).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.