Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Absolute Mehrheit verfehlt: Ex-Premier Boiko Borisov von der bürgerlichen GERB-Partei darf sich trotzdem Wahlsieger in Bulgarien nennen.

KEYSTONE/AP/VADIM GHIRDA

(sda-ats)

In Bulgarien hat die bürgerliche GERB die Parlamentswahl gewonnen, die absolute Mehrheit aber verfehlt. Für die Bürgerlichen stimmten 32,55 Prozent der Wähler.

Das teilte die Zentrale Wahlkommission am Montag nach Auszählung von fast 95 Prozent der abgegebenen Stimmen mit. Die Sozialisten (Ex-KP) kamen bei der vorgezogenen Wahl am Sonntag auf Platz zwei mit 27,02 Prozent der Stimmen.

Drei weitere Parteien haben demnach die Vier-Prozent-Hürde für das Parlament überwunden: die Nationalisten mit 9,12 Prozent, die Türkenpartei DPS (8,94 Prozent) und die neue populistische Partei Wolja (Wille) mit 4,16 Prozent der Stimmen. Amtliche Endergebnisse sollen binnen drei Tagen bekannt sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS