Alle News in Kürze

Der Starinvestor Warren Buffett sagte auf der Generalversammlung seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway in Omaha, dass der geplante Umbau von Obamacare ein Steuersenkungsprogramm für Reiche wie ihn sei.

KEYSTONE/AP/NATI HARNIK

(sda-ats)

Der Grossinvestor und Demokrat Warren Buffett hat die Pläne der Republikaner zum Umbau des US-Gesundheitssystems als Steuererleichterung für Reiche bezeichnet.

Der Gesetzentwurf der Partei von US-Präsident Donald Trump in der jetzigen Form hätte seine Steuerlast gegenüber dem Bund im vergangenen Jahr um 17 Prozent gemindert, sagte der viertreichste Mann der Welt am Samstag auf der Generalversammlung seiner Investment-Gesellschaft Berkshire Hathaway.

"Das ist also eine riesige Steuersenkung für Leute wie mich." In solchen Fällen steige aber entweder das Staatsdefizit oder die Steuern würden für andere Bürger erhöht.

Buffett warnte zudem vor den Folgen der steigenden Gesundheitskosten für die USA, die sich wie ein "Bandwurm auf Amerikas wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit" auswirkten. Buffett hatte im Wahlkampf die unterlegene Demokratin Hillary Clinton unterstützt. Das Repräsentantenhaus verabschiedete am Donnerstag mit den Stimmen der Republikaner einen umstrittenen Entwurf zum Umbau von Obamacare. Ob er den Senat passiert, ist allerdings noch unklar.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze