Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Investment-Orakel Warren Buffett, mittlerweile 86-jährig, verkündet einen weiteren Milliardengewinn. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/NATI HARNIK

(sda-ats)

Warren Buffett hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway im dritten Quartal einen weiteren Milliardengewinn gemacht. Nach Angaben vom Freitag blieben unter dem Strich 7,2 Milliarden Dollar Gewinn.

Verglichen mit dem Vorjahreswert von 9,4 Milliarden Dollar ist das zwar ein Rückgang. Allerdings hatte damals ein Sondererlös in Höhe von 4,4 Milliarden Dollar aus der Fusion der Lebensmittelriesen Kraft und Heinz für ein Rekordergebnis gesorgt.

Beim operativen Gewinn konnte Berkshire Hathaway um sieben Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar zulegen. Der Umsatz blieb kaum verändert bei 59,0 Milliarden Dollar.

Der 86-jährige Buffett führt die an der Börse zuletzt mit mehr als 350 Milliarden Dollar bewertete Gesellschaft seit 1965. Zum Konglomerat gehören über 80 Firmen von grossen Versicherern über eine Frachteisenbahn bis hin zu Zeitungen. Die Aktie von Berkshire Hathaway hat seit Jahresbeginn um 8,5 Prozent zugelegt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS