Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Vorbereitungen für die Nationalratswahlen vom 23. Oktober laufen auf Hochtouren. Am Montag hat die Bundeskanzlei über die Arbeiten informiert und die Wahlbroschüre präsentiert, die alle Stimmberechtigten im Herbst erhalten werden.

Die Broschüre mit dem Namen "In der Kürze liegt die Würze" soll den Bürgerinnen und Bürgern die Teilnahme an den Wahlen schmackhaft machen - im wahrsten Sinne des Wortes: Illustriert ist sie mit Kulinarischem, und auch der Text lehnt sich an die Gastronomie an.

Was es mit vorgedruckten Wahllisten auf sich hat, wird etwa anhand von Fertigpizza erklärt, und die Parteien geben ihre "Rezepte" bekannt. Bundeskanzlerin Corina Casanova sprach am Montag vor den Medien von einer "leicht verdaulichen Portion an Staats- und Wahlkunde".

Elektronische Stimmabgabe

Die Wahlen 2011 bringen der Schweiz eine Premiere: Erstmals können Stimmberechtigte im Ausland elektronisch wählen. Falls der Bundesrat grünes Licht gibt, steht das Angebot rund 21'500 Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern aus den Kantonen Aargau, Basel-Stadt, Graubünden und St. Gallen zur Verfügung.

Dies sei ein wichtiger Meilenstein, auch wenn vorerst nur ein kleiner Teil der Stimmberechtigten profitieren könne, sagte Casanova. Die Schweiz sei neben Estland der einzige Staat, der die Teilnahme an Wahlen per Internet ermögliche.

75'000 Personen im Einsatz

Doch nicht nur die elektronische, sondern auch die konventionelle Stimmabgabe bedarf der Planung. Am 23. Oktober werden schweizweit rund 75'000 Personen dafür sorgen, dass die Wahl reibungslos über die Bühne geht, zum Beispiel Stimmenzähler und Informatiker. Dies bedürfe einer generalstabsmässigen Planung, sagte Peter Grünenfelder, der Vizepräsident der Schweizerischen Staatsschreiberkonferenz.

Die Bundeskanzlei rechnet mit einem neuen Rekord von Kandidierenden. Casanova hofft zudem auf eine rekordverdächtige Stimmbeteiligung von über 50 Prozent. Vor vier Jahren lag die Stimmbeteiligung bei 48,6 Prozent; bei über 50 Prozent lag sie letztmals 1975.

Informationen im Internet

Im Internet hat die Bundeskanzlei umfangreiche Informationen zu den Wahlen zusammengestellt, auf www.admin.ch, www.bk.admin.ch und www.ch.ch. Dort sind zum Beispiel die Termine für den Wahlanmeldeschluss in den Kantonen vermerkt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS