Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison empfängt Meister Bayern München das zuletzt enttäuschende Leverkusen.

Seit der Saison 2002/03 findet das Eröffnungsspiel in der Bundesliga jeweils an einem Freitag mit dem Meister der vergangenen Saison statt. Noch nie verlor der Titelverteidiger dabei - zwölfmal gab es für diesen einen Sieg, dreimal resultierte ein Remis.

Bayern München eröffnet die Saison bereits zum fünften Mal in Folge. Zuletzt gab es in der heimischen Arena zum Auftakt vier Siege de suite mit einem Torverhältnis von 16:2. Leverkusens Heiko Herrlich bekommt bei seiner Bundesliga-Premiere als Trainer gleich die wohl schwierigste Aufgabe vorgesetzt.

RB Leipzig, der Zweite der abgelaufenen Saison, gastiert mit dem ehemaligen YB-Goalie Yvon Mvogo zum Auftakt bei Schalke 04 und dem wieder genesenen Schweizer Nati-Stürmer Breel Embolo. Die beiden Aufsteiger Stuttgart (bei Hertha Berlin) und Hannover (in Mainz) müssen zunächst auswärts antreten. Auch Dortmunds neuer Coach Peter Bosz gibt sein Bundesliga-Debüt vor fremder Kulisse - und zwar beim VfL Wolfsburg, der sich in der letzten Saison erst in der Barrage hat retten können.

Für die Schweizer Fraktion bei Borussia Mönchengladbach (Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Josip Drmic) beginnt die Meisterschaft mit einem brisanten Derby zuhause gegen den 1. FC Köln.

Deutschland. Bundesliga. Saison-Auftakt 2017/18 (1. Runde vom 18. bis 20. August). Freitag: Bayern München - Bayer Leverkusen. - Samstag/Sonntag: Hoffenheim - Werder Bremen, Hertha Berlin - VfB Stuttgart, SC Freiburg - Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln, Schalke 04 - RB Leipzig, Hamburger SV - Augsburg, Mainz 05 - Hannover 96, Wolfsburg - Borussia Dortmund.

SDA-ATS