Navigation

Bundesrat befürwortet Hebung des Minimalalters auf 18 Jahre

Dieser Inhalt wurde am 21. Mai 2010 - 14:04 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Das Minimalalter, um seinen Körper für sexuelle Dienste zu verkaufen, soll von 16 auf 18 Jahre erhöht werden. Der Bundesrat zeigt sich in einer Antwort auf eine Motion der CVP-Nationalrätin Viola Amherd (VS) bereit, ein entsprechendes Abkommen zu unterzeichnen.
Das Schutzalter in der Schweiz betrage 16 Jahre, hält die Nationalrätin fest. Das führe dazu, dass Prostitution und auch pornographische Darstellungen mit Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren gegen Entgelt straflos seien, wenn sie "freiwillig" erfolgten. Dadurch habe die Prostitution Jugendlicher - vor allem bei Migranten - stark zugenommen.
Die Nationalrätin fordert in ihrer Motion, dass der Bundesrat das Übereinkommen des Europarates zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch unterzeichnet. In diesem Abkommen werden Jugendliche unter 18 Jahren geschützt. Der Bundesrat unterstützt diese Motion, wie er am Freitag mitteilt.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?