Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bundesrat Didier Burkhalter besucht Litauen und Lettland. Bei seinem viertägigen Arbeitsbesuch vom Montag bis Donnerstag will Burkhalter die bilateralen Beziehungen vertiefen und seinen Gesprächspartnern die Beziehungen der Schweiz zur EU erläutern, wie das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) mitteilte.

Der Schweizer Aussenminister will den Besuch zudem dazu nutzen, die Prioritäten der Schweiz während ihres OSZE-Vorsitzes 2014 zu erläutern. Weiter besucht Bundesrat Burkhalter Projekte, die im Rahmen des Schweizer Erweiterungsbeitrags durchgeführt werden.

Zum Auftakt seiner Reise wollte Burkhalter in der litauischen Hauptstadt Vilnius seinen Amtskollegen Linas Linkevicius zu treffen, wie das EDA weiter mitteilte. Litauen hat als erstes baltisches Land am 1. Juli 2013 den Vorsitz des Rates der Europäischen Union übernommen.

Am Dienstag wird Burkhalter mit dem lettischen Premierminister Valdis Dombrovskis zusammenkommen. Diesem Treffen ging am 21. März ein Besuch des lettischen Aussenministers Edgars Rinkevics in Bern voraus.

Besuch in Kinderspital

Litauen und Lettland gehören nach Angaben des EDA zu den Empfängern des Schweizer Beitrags zur Verringerung der wirtschaftlichen und sozialen Ungleichheiten in der erweiterten EU. Bis 2017 werden in Litauen 8 Projekte im Gesamtwert von 71 Millionen Franken und in Lettland 12 Projekte im Gesamtwert von 60 Millionen Franken umgesetzt.

Während seines Arbeitsbesuchs in Litauen wird Burkhalter das Kinderspital in Vilnius besuchen. Es ist eines der rund zwanzig lettischen Spitäler, in denen die Schweiz die Weiterbildung des medizinischen Personals, die Modernisierung von Anlagen und Geräten sowie die Erhöhung der Energieeffizienz unterstützt.

In Lettland stattet Didier Burkhalter dem Industriehafen von Riga einen Besuch ab. Dort wird im Rahmen eines Projekts, das aus dem Schweizer Erweiterungsbeitrag finanziert wird, ein verschmutztes Hafengebiet saniert.

In Riga wird Aussenminister Burkhalter schliesslich am Schweizer Nationalfeiertag die traditionelle 1.-August-Ansprache halten und an einem offiziellen Empfang in der Residenz des Schweizer Botschafters in Lettland teilnehmen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS