Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Rechtsüberholen auf Autobahnen soll verboten bleiben. Der Bundesrat hält nichts davon, das Verbot aufzuheben, wie er in seiner Antwort auf eine Motion schreibt. Er beantragt den Räten, den Vorstoss von Thomas Hurter (SVP/SH) abzulehnen.

Hurter verspricht sich von einer Aufhebung des Verbotes ein "stressfreieres" Fahren. In Ländern wie den USA, welche das Rechtsüberholen erlaubten, fliesse der Verkehr besser, argumentiert er. Mehr Unfälle gebe es in diesen Ländern nicht.

Der Bundesrat streitet dies ab: Das Verbot des Rechtsüberholens diene der Vermeidung von Unfällen, schreibt er in seiner am Donnerstag veröffentlichten Antwort. Eine Aufhebung des Verbotes würde kaum zu einer Verbesserung des Verkehrsflusses führen, sondern zu einer Verminderung der Sicherheit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS