Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweiz und Marokko wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das vereinbarte Aussenminister Didier Burkhalter mit seinem marokkanischen Amtskollegen am Freitag in der Hauptstadt Rabat. Thema des offiziellen Besuchs war insbesondere die Migration.

Die Schweiz wünsche sich in Migrationsfragen eine rasche Lösung, sagte Burkhalter in Rabat, wie Jean-Marc Crevoisier, Sprecher des Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), schriftlich mitteilte. Burkhalter habe mit dem marokkanischen Aussenminister Saad-Eddine El Othmani unter anderem über ein Rückübernahmeabkommen für abgewiesene Asylsuchende sowie über Visavergaben gesprochen.

Weiteres zentrales Thema des Gesprächs der beiden Aussenminister war die Westsahara. Die frühere spanische Kolonie war nach ihrer Unabhängigkeit im Jahr 1975 von Marokko annektiert worden. Die Separatistenbewegung Polisario nahm daraufhin den bewaffneten Kampf auf, der 1991 mit einem von der UNO vermittelten Waffenstillstand endete.

Beide Seiten einigten sich damals, die Bevölkerung abstimmen zu lassen. Das von der UNO geforderte Referendum fand aber bis heute nicht statt. Burkhalter sagte am Freitag gemäss EDA-Angaben, die Schweiz unterstütze diesbezüglich die UNO-Resolutionen sowie die unter Schirmherrschaft der UNO geführten Verhandlungen.

Abkommen unterzeichnet

Burkhalter und sein marokkanischer Amtskollege El Othmani unterzeichneten zudem ein Rahmenabkommen über die internationale Zusammenarbeit, wie EDA-Sprecher Crevoisier mitteilte. Gegenstand des Abkommens sind der demokratische Übergang, Menschenrechte, die wirtschaftliche Entwicklung und die Schaffung von Arbeitsplätzen sowie Migrationsfragen.

Neben El Othmani traf Burkhalter in Rabat auch Regierungschef Abdelilah Benkirane. Am Nachmittag stand zudem ein Treffen mit Innenminister M'hand Laenser in Casablanca auf dem Programm. Burkhalter ist der erste Schweizer Aussenminister, der Marokko einen offiziellen Besuch abstattet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS