Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Ämter hat Didier Burkhalter 2014 bekleidet: Bundespräsident, Aussenminister und Vorsitzender der OSZE. Seine Verpflichtungen führten ihn viel häufiger ins Ausland als seinen Vorgänger im Präsidialamt.

32 Reisen ins Ausland mit insgesamt 47 Zwischenstopps zählte das Eidg. Departement für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) bis zum 14. Dezember. Dabei besuchte Burkhalter 30 Länder und traf sich mit Vertretern von 46 Ländern für Gespräche.

26 Mal nahm der scheidende Bundespräsident an Empfängen oder internationalen Konferenzen in der Schweiz teil - so im Januar am World Economic Forum (WEF) in Basel oder kürzlich an der OSZE-Ministerratskonferenz in Basel. Insgesamt hielt Burkhalter 2014 98 Reden.

In seiner Reisetätigkeit hängte er seinen Vorgänger im Amt des Bundespräsidenten klar ab: Ueli Maurer hatte 2013 gerade mal zehn offizielle Auslandsbesuche gemacht und 17 Staatschefs, elf Regierungschefs, acht Verteidigungs- und fünf Aussenminister getroffen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS