Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Fabian Cancellara, der soeben aus der Spanien-Rundfahrt ausgestiegen ist, führt das Schweizer Aufgebot für die kommende Strassen-WM in der Toskana an. Er könnte zwei Starts wahrnehmen.
Cancellara ist sowohl für das Zeitfahren vom 25. September als auch für das vier Tage später stattfindende Strassenrennen nominiert. Im Kampf gegen die Uhr hat der 32-jährige Berner schon vier WM-Titel gewonnen, im Strassenrennen aber noch keinen. Deshalb gibt es Spekulationen, dass Cancellara diesmal das Zeitfahren auslassen könnte, um besser vorbereitet zu sein auf die andere Prüfung.
Bei den Frauen taucht etwas überraschend der Name Jolanda Neff auf. Die 20-jährige St. Gallerin konzentriert sich sonst auf den Mountainbike-Sport. Ende August hat sie in Südafrika erfolgreich ihren U23-WM-Titel im Cross Country verteidigt. An diesem Wochenende ist sie am Weltcup-Finale in Norwegen im Einsatz.
Schweizer Aufgebot für die Strassen-WM in der Toskana (22. - 29. September). Elite. Männer. Strassenrennen: Michael Albasini (Gais), Fabian Cancellara (Ittigen), Martin Elmiger (Zug), Mathias Frank (Lausen), Steve Morabito (Granges VS), Gregory Rast (Cham), Sébastien Reichenbach (Martigny), Michael Schär (Sursee), Danilo Wyss (Estavayer-le-lac), Marcel Wyss (Münsingen), Oliver Zaugg (Losone). Bemerkung: Die definitive Team-Zusammensetzung mit den neun Fahrern wird am 17. September bekannt gegeben.
Zeitfahren: Cancellara, Reto Hollenstein (Sirnach).
Frauen. Strassenrennen: Jolanda Neff (Thal), Patricia Schwager (Balterswil), Doris Schweizer (Hägendorf).
Zeitfahren: Selektionen werden bis am 17. September bekannt gegeben.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS