Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Houston Rockets reagieren auf die 113:129-Heimniederlage gegen die Toronto Raptors mit einem 142:116-Sieg bei den Phoenix Suns. Clint Capela überzeugt einmal mehr.

Houston bekundete in Phoenix keinerlei Probleme. Nach dem ersten Viertel lagen die Rockets 45:23 vorne, zur Spielmitte stand es 90:65. Mehr Punkte in der ersten Hälfte gelangen einzig den Phoenix Suns am 10. November 1990, als sie zur Pause gegen die Denver Nuggets 107:67 führten.

Capela steuerte zwölf Punkte und zehn Rebounds zum Kantersieg von Houston bei. Der 23-jährige Genfer schaffte im 16. Saisonspiel zum zehnten Mal ein Double-Double. James Harden erzielte 33 seiner 48 Punkte in der ersten Hälfte.

Die mit zwei Niederlagen in die Saison gestarteten Boston Celtics setzten sich im Topspiel gegen Titelverteidiger Golden State Warriors 92:88 durch und gewannen zum 14. Mal in Folge. Für die Warriors war es die vierte Niederlage im laufenden Championat. Damit fielen sie in der Western Conference hinter Houston auf den 2. Platz zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS