Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Clint Capela und Thabo Sefolosha erleiden in der NBA mit ihren Mannschaften Niederlagen - allerdings gegen die beiden Topteams der Liga.

Capelas Houston Rockets verloren bei den San Antonio Spurs 110:112. Es war eine ärgerliche Niederlage für die Gäste. Nach dem 8:7 lagen diese bis zum 71:71 in der viertletzten Minute des dritten Viertels stets vorne. Sechs Minuten zuvor hatten die Rockets noch 62:49 geführt. Der maximale Vorsprung betrug 16 Punkte. Im Schlussabschnitt stand es zwischenzeitlich 98:91 für Houston und 39,7 Sekunden vor dem Ende 108:107. Danach gelangen den Spurs fünf Punkte in Serie zum 112:108 - allesamt durch Kawhi Leonard erzielt, der 39 Zähler totalisierte.

Bei Houston verzeichnete James Harden ebenfalls 39 Punkte. Capela kam während beinahe 25 Minuten Einsatzzeit auf zwölf Punkte und neun Rebounds. Der 22-jährige Genfer brachte sechs seiner elf Abschlüsse im Korb unter. Es war für die Rockets, die immer noch das drittbeste Team der Liga sind, die dritte Niederlage in den letzten elf Spielen.

Sefolosha erlitt mit den Atlanta Hawks eine 111:119-Heimniederlage gegen die Golden State Warriors, die Nummer 1 in der NBA. Auch die Hawks hatten lange Zeit die Vorteile auf ihrer Seite. Nach dem 8:7 führten sie stets bis zum 66:66 zu Beginn des dritten Viertels, einmal gar mit 15 Punkten (52:37). Nach dem 69:70 legten die Warriors einen Zwischenspurt zum 87:76 hin, worauf Atlanta nur noch einmal bis auf einen Punkt (93:94) herankam. Sefolosha musste sich bei der dritten Niederlage der Hawks in Serie mit fünf Punkten und vier Rebounds begnügen. Mit einer Bilanz von 34:29 Siegen befindet sich Atlanta als Fünfter der Eastern Conference dennoch auf Playoff-Kurs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS