Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Capela verpasst mit Houston Überraschung gegen Golden State

Die Houston Rockets und der Schweizer NBA-Profi Clint Capela verlieren das Spitzenspiel der Western Conference daheim gegen Titelhalter Golden State 114:124.

Der zweite Sieg im zweiten Saisonduell gegen den NBA-Champion lag für Houston lange Zeit in der Luft. Bis kurz vor dem Ende des dritten Viertels führten die Rockets, ehe die Gäste im letzten Abschnitt aufdrehten und die Zäsur herbeiführten. Zum Saisonauftakt hatte Houston beim Branchenprimus Golden State einen sensationellen 122:121-Sieg gefeiert.

Beim "Rückspiel" der beiden Topteams der Western Conference fehlten auf beiden Seiten wichtige Leistungsträger. Während bei Golden State Kevin Durant verletzt ausfiel, wurde bei Houston der ebenfalls verletzte James Harden schmerzlich vermisst.

Warriors-Superstar Stephen Curry führte sein Team mit 29 Punkten zum Auswärtssieg gegen die Texaner. Unterstützung erhielt der zweifache Liga-MVP von Klay Thompson (28 Punkte) und Draymond Green (17 Punkte/14 Rebounds/10 Assists), der mit dem 21. Triple-Double seiner Karriere einen neuen Klubrekord aufstellte.

Topskorer der Partie war Houstons Eric Gordon, der am Ende auf 30 Zähler kam. Clint Capela verbuchte für die Rockets 15 Punkte und zehn Rebounds. Es war dies bereits das 18. Double-Double des Genfer Centers in dieser Saison.

Golden State bleibt mit 31 Siegen und acht Niederlagen weiter das beste Team der gesamten Liga. Houston belegt mit 27 Siegen und zehn Niederlagen weiterhin den 2. Rang im Westen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.