Navigation

Capitals müssen Philadelphia aufschliessen lassen

Dieser Inhalt wurde am 05. März 2020 - 06:12 publiziert
(Keystone-SDA)

Auch die Washington Capitals mit Jonas Siegenthaler können den starken Lauf der Philadelphia Flyers nicht stoppen. Im Spitzenkampf der Metropolitan Division verlieren die Capitals daheim 2:5.

Bis Mitte des zweiten Drittels hatte es für Verteidiger Siegenthaler und dessen Teamkollegen noch gut ausgesehen. Dank einem Tor von Lars Eller nach 14 Minuten lag der Leader der Metropolitan Division bis knapp vor Spielhälfte in Front, ehe die Gäste aus Philadelphia die Partie mit drei Toren innerhalb von zehn Minuten drehten.

Dank dem siebten Sieg in Folge schlossen die Flyers bis auf einen Punkt zu Washington auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.