Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Triathlon - Caroline Steffen klassiert sich zum vierten Mal in Folge in den Top 5 der Ironman-WM auf Hawaii. Nach den zweiten Plätzen von 2010 und 2012 erreicht sie wie 2011 Platz 5.
Die als Titelanwärterin ins Rennen gegangene Steffen hatte sich schon im Radfahren dreimal übergeben müssen, weil sie ihr eigenes Getränk beim Rad-Wendepunkt in Hawi nicht erhielt. Das isotonische Wettkampfgetränk der Organisatoren bekam Steffen indes nicht. Im Laufen fiel sie zwischenzeitlich auf Platz 7 zurück, kämpfte sich dann aber noch auf Platz 5 vor. Die 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen bewältigte Steffen in immer noch sehr guten 9:09:09 Stunden. Natascha Badmann klassierte sich im 14. Rang bei den Profi und im 15. Rang insgesamt.
Den Sieg holte sich zum zweiten Mal nach 2010 Mirinda Carfrae, die in 8:52:14 Stunden triumphierte und damit einen Streckenrekord erzielte. In 2:50:35 Stunden drückte sie auch ihren Marathon-Rekord auf dieser Strecke.
Bei den Männern triumphierte Frederik van Lierde (Be) in 8:12:29 Stunden vor dem Australier Luke McKenzie und dem Deutschen Sebastian Kienle. Ronnie Schildknecht stieg im Laufen nach rund 17 Kilometern aus. Der vierte Schweizer Profi, Mike Schifferle, klassierte sich als bester Schweizer im 54. Rang.
Big Island, Hawaii (USA). Ironman-WM (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,195 km Laufen). Männer: 1. Frederik van Lierde (Be) 8:12:29 (51:02 im Schwimmen/4:25:37 Stunden im Radfahren/2:51:18). 2. Luke McKenzie (Au) 8:15:19. 3. Sebastian Kienle (De) 8:19:24. 4. James Cunnama (SA) 8:21:46. 5. Tim O’Donnell (USA) 8:22:29. 6. Ivan Rana (Sp) 8:23:43. - Ferner: 54. Mike Schifferle (Sz) 9:01:52. - Aufgegeben: u.a. Ronnie Schildknecht (Sz/im Laufen wegen Rückenproblemen).
Frauen: 1. Mirinda Carfrae (Au) 8:52:14 (58:50/4:58:16/2:50:35/Streckenrekord bisher Chrissie Wellington (Gb) 8:54:02). 2. Rachel Joyce (Gb) 8:57:28. 3. Liz Blatchford (Gb) 9:03:35. 4. Yvonne van Vlerken (Ho) 9:04:34. 5. Caroline Steffen (Sz) 9:09:09. - Ferner: 15. Natascha Badmann (Sz) 9:27:57.

SDA-ATS