Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Chelsea setzt in der Premier League die Messlatte derzeit ziemlich hoch. Das 3:1 im Spitzenkampf bei Manchester City ist der achte Sieg in Folge.

Antonio Contes Team fügte Manchester City die erste Heimniederlage unter Pep Guardiola zu. Nach Startschwierigkeiten und einem 0:1-Rückstand zur Pause zeigte sich Chelsea nach der Pause mit seinem Konterfussball gnadenlos effizient.

Trotz nur 39 Prozent Ballbesitz machten die "Blues" mit vier Torschüssen drei Treffer. Diego Costa und Willian drehten die Partie zwischen der 60. und 70. Minute, den resultatmässigen Schlusspunkt setzte Eden Hazard mit einem Konter zum 3:1.

In der Nachspielzeit artete es ziemlich aus. Nach einem üblen Foul von Topskorer Sergio Agüero an David Luiz kam es zur Rudelbildung, in deren Verlauf mit Fernandinho wegen einer Tätlichkeit ein zweiter Spieler von Manchester City vom Platz flog.

Chelsea hat damit in den letzten acht Runden 12 Punkte mehr geholt als Manchester City. Ende September, nach einem 0:3 im Derby gegen Arsenal, lag Chelsea als Zehnter acht Zähler hinter dem damals makellosen Leader Manchester City.

Chelsea ist dank der Arbeit von Trainer Antonio Conte auf Erfolgskurs. Die Londoner verteidigen mit einer Dreierabwehr und kommen mit Angriffen über zwei, drei Stationen schnell und effizient vor das gegnerische Tor.

Manchester City dagegen tut sich schwer, die Philosophie von Guardiola umzusetzen. Das Team tritt zwar dominant auf und hat viel Ballbesitz. Doch hinten ist Manchester City anfällig. Im heimischen Stadion blieb das Team in dieser Saison erst einmal ohne Gegentor.

Arsenals Serie der Ungeschlagenheit umfasst mit dem 5:1 bei West Ham United 13 Spiele. Die prägende Figur beim Auswärtssieg des Zweiten im Olympiastadion hiess Alexis Sanchez. Der Chilene steuerte innert 14 Minuten seine Saisontreffer 9 bis 11 bei. Besonders gewieft war das 5:1, bei dem Sanchez einen Chip antäuschte, Goalie Darren Randolph damit ins Leere hechten liess und den Ball dann locker über den verdutzten Iren lupfte.

Stoke City und Xherdan Shaqiri sind nach dem 2:0 gegen Burnley erstmals in dieser Saison in der vorderen Tabellenhälfte klassiert. Von den letzten neun Meisterschaftsspielen hat Stoke nur eines verloren und fünf gewonnen.

Die Tore schossen der Ire Jonathan Walters und der Spanier Marc Muniesa vor der Pause. Für beide war es der erste Saisontreffer. Der Schweizer Shaqiri, der nach einer Stunde ausgewechselt wurde, war an den Toren nicht beteiligt.

Premier League. 14. Runde vom Samstag:

Manchester City - Chelsea 1:3 (1:0). - 54'457 Zuschauer. - Tore: 45. Cahill (Eigentor) 1:0. 60. Costa 1:1. 70. Willian 1:2. 90. Hazard 1:3. - Bemerkung: 97. Rote Karten gegen Agüero (Manchester/Foul) und Fernandinho (Manchester/Tätlichkeit).

Stoke City - Burnley 2:0 (2:0). - 27'000 Zuschauer. - Tore: 20. Walters 1:0. 35. Muniesa 2:0. - Bemerkung: Stoke bis 61. mit Shaqiri.

West Bromwich Albion - Watford 3:1 (2:0). - 24'000 Zuschauer. - Tore: 16. Evans 1:0. 34. Brunt 2:0. 59. Kabasele 2:1. 91. Phillips 3:1. - Bemerkungen: Watford ohne Behrami (gesperrt). 84. Rote Karte gegen Pereyra (Watford/Tätlichkeit).

Sunderland - Leicester City 2:1 (0:0). - 39'725 Zuschauer. - Tore: 64. Huth (Eigentor) 1:0. 77. Defoe 2:0. 80. Okazaki 2:1.

West Ham United - Arsenal 1:5 (0:1). - 56'980 Zuschauer. - Tore: 24. Özil 0:1. 72. Sanchez 0:2. 81. Sanchez 0:3. 83. Carroll 1:3. 84. Oxlade-Chamberlain 1:4. 86. Sanchez 1:5. - Bemerkungen: West Ham bis 63. mit Fernandes, Arsenal mit Xhaka.

Die weiteren Resultate: Crystal Palace - Southampton 3:0. Tottenham Hotspur - Swansea City 5:0.

Rangliste: 1. Chelsea 14/34 (32:11). 2. Arsenal 14/31 (33:14). 3. Liverpool 13/30 (32:14). 4. Manchester City 14/30 (30:15). 5. Tottenham Hotspur 14/27 (24:10). 6. Manchester United 13/20 (18:15). 7. West Bromwich Albion 14/20 (20:17). 8. Everton 13/19 (16:15). 9. Stoke City 14/19 (16:19). 10. Watford 14/18 (18:24). 11. Southampton 14/17 (13:15). 12. Bournemouth 13/15 (15:19). 13. Crystal Palace 14/14 (24:26). 14. Burnley 14/14 (12:23). 15. Leicester City 14/13 (17:24). 16. Middlesbrough 13/12 (12:15). 17. West Ham United 14/12 (15:29). 18. Hull City 13/11 (11:28). 19. Sunderland 14/11 (14:24). 20. Swansea City 14/9 (16:31).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS