Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Champions League - Der FC Chelsea schaltet Titelverteidiger Barcelona aus und steht als erstes Team im Champions-League-Final am 19. Mai in München.
Die Londoner kamen nach dem 1:0 im Hinspiel mit einem 2:2 bei den Katalanen weiter. Barcelona hatte durch Sergio Busquets (35. Minute) und Andrés Iniesta (43.) schon 2:0 geführt. Ramires (45.) und Fernando Torres (92.) glichen für die Londoner noch aus.
Die Gäste verloren Captain John Terry durch eine Rote Karte in der 37. Minute und hatten Glück, dass Lionel Messi kurz nach der Pause einen Foulpenalty nur an die Latte setzte. Den Gegner von Chelsea ermitteln am Mittwoch Real Madrid und Bayern München.
FC Barcelona - Chelsea (2:1).
Camp Nou. - 96'636 Zuschauer (ausverkauft). - SR Cakir (Tür). - Tore: 35. Busquets 1:0. 43. Iniesta 2:0. 45. Ramires 2:1. 91. Torres 2:2.
FC Barcelona: Valdés; Puyol, Piqué (26. Dani Alves), Mascherano; Xavi, Busquets, Iniesta; Cuenca (67. Tello), Messi, Fabregas (74. Keita); Sanchez.
Chelsea: Cech; Ivanovic, Cahill (12. Bosingwa), Terry, Cole; Mikel, Meireles; Mata (58. Kalou), Lampard, Ramires; Drogba (80. Torres).
Bemerkungen: Barcelona ohne Luiz, Villa (beide verletzt), Abidal (krank). 37. Rot gegen Terry (Tätlichkeit). 49. Messi schiesst Foulpenalty gegen die Latte. 83. Pfostenschuss von Messi. Verwarnungen: 32. Mikel (Foul), 44. Ramires, 48. Ivanovic (beide Reklamieren, beide gesperrt im Final), 59. Cech (Zeitverzögerung), 71. Messi, 72. Lampard (beide Foul), 89. Meireles (Foul/gesperrt im Final).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS