Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Die Chicago Bulls stehen in den NBA-Playoffs mit dem Rücken zur Wand.
Das beste Team der Regular Season im Osten verlor bei den Philadelphia 76ers 82:89 und liegt damit in der Best-of-7-Serie mit 1:3 im Rückstand. Die dritte Niederlage de suite ist auch eine Folge des Verletzungspechs der Bulls. Nach Superstar Derrick Rose, für den die Saison nach einem Kreuzbandriss vorzeitig beendet ist, erwischte es auch Joakim Noah. Der Sohn des früheren französischen Tennisstars Yannick Noah hatte sich im dritten Spiel den Knöchel verstaucht.
Miami Heat vergab derweil gegen die New York Knicks den ersten Matchball zum Viertelfinal-Einzug und unterlag auswärts 87:89. In der Serie führt der letztjährige Finalist jedoch immer noch mit 3:1. Ebenfalls in ihren Achtelfinal-Duellen mit 3:1 Siegen in Front liegen die Boston Celtics, die vor heimischer Kulisse gegen die Atlanta Hawks 101:79 siegten, und die Los Angeles Lakers. Die Kalifornier schafften in Denver dank eines 92:88-Erfolgs das erhoffte Break.

SDA-ATS