Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der von Studentenprotesten bedrängte chilenische Bildungsminister Harald Beyer ist vom Parlament abgesetzt worden. Beyer wurde vom Senat in Valparaíso wegen fehlender Kontrolle der Einkommen von Erziehungsanstalten mit einer knappen Mehrheit des Amtes enthoben.

20 Senatsmitglieder stimmten für und 18 gegen die Absetzung Beyers. Die Entscheidung fiel knapp eine Woche nachdem über 120'000 Menschen an einer Demonstration für gebührenfreie Bildung teilgenommen hatten. Präsident Sebastián Piñera bezeichnete am Donnerstag die Amtsenthebung als eine "enorme Ungerechtigkeit".

Der am Mittwoch (Ortszeit) abgesetzte Beyer habe einen notwendigen Reformprozess des Bildungssystems geleitet. Die Hochschulen in Chile sind alle gebührenpflichtig. Sie dürfen aber nicht über die Kostendeckung Gewinne eintreiben. Die Bildungspolitik ist ein zentrales Thema im Vorfeld der für November geplanten Wahlen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS