Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich/Boudry NE - Das Elektronikindustrie-Unternehmen Cicor hat im ersten Halbjahr 2010 operativ Gewinn geschrieben. Das Betriebsergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erreichte 0,9 Mio. Franken, nach Minus 3,5 Mio. im ersten Halbjahr 2009. Der Reinverlust schrumpfte von 4,6 Mio. auf 1,5 Mio. Franken.
Vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) erzielte Cicor ein Betriebsergebnis von 4,9 Mio. Franken, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Beide Betriebsergebnisse beinhalten Restrukturierungskosten von 1,4 Mio. Franken.
Der Umsatz stieg gegenüber der Vorjahresperiode um 10,3 Prozent auf 88,4 Mio. Fr. und der Bestellungseingang legte um 20 Prozent auf 92,2 Mio. Fr. zu. Die Rückkehr in die operative Gewinnzone begründete Cicor mit gestrafften Abläufen und einem neuen Markenauftritt. Das Unternehmen baute auch die Vertriebsstrukturen in Amerika und Asien aus.
Die Anfang 2010 übernommene ESG Gruppe mit Werken in Singapur, Indonesien und Vietnam wurde integriert. Zudem schuf Cicor eine Division für Asien.
Im ersten Halbjahr profitierte Cicor von einem freundlicheren Klima in den meisten Märkten und der Auslagerung der Produktion von elektronischen Komponenten.
Für 2010 zeigte sich Cicor zuversichtlich, die gestärkte Ertragskraft halten und nachhaltig positive operative Ergebnisse erwirtschaften zu können. Mittelfristig rechnet die Firma mit steigender Nachfrage vorab aus Industrie, Medizin, Militär und Autobranche. Das höchste Wachstum erwartet sie in Asien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS