Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die US-Popsängerin Cyndi Lauper macht einen Ausflug in die Country-Musik: Wie die 62-Jährige am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte, soll am 6. Mai ihr Solo-Album "Detour" herauskommen, auf dem Country-Klassiker zu hören sein werden.

Lauper ist für ihren New Yorker Akzent bekannt, während die Country-Musik traditionell mit den Südstaaten der USA identifiziert wird. "Als ich ganz klein war, war Country-Musik auch Pop-Musik", erklärte Lauper. "So etwas haben wir gehört, als wir heranwuchsen."

Die Titel auf dem Album "Detour" gehörten zu ihren "ältesten Erinnerungen" und es bedeute für sie einen grossen "Nervenkitzel", sie wiederaufzunehmen. Besonders stark inspiriert sei sie von Patsy Cline, deren Songs "Walkin' After Midnight" und "I Fall to Pieces" sie neu interpretierte.

Mit ihrem farbenprächtigen Auftreten schaffte Cyndi Lauper den Durchbruch mit dem Album "She's So Unusual" aus dem Jahr 1983 und dem Hit "Girls Just Want to Have Fun". Inzwischen hat sie 50 Millionen Alben verkauft. Lauper unternahm Ausflüge in andere Genres, indem sie 2008 elektronische Musik unter dem Titel "Bring Ya to the Brink" und 2010 "Memphis Blues" herausbrachte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS